Reinigen & Aufladen

Reinigung

Kristalle begleiten uns sehr intensiv in unserem Leben. Sie nehmen unsere Schwingungen und Energien auf, unterstützen uns in unserer spirituellen Praxis und schenken uns Sicherheit und Geborgenheit in der Abgrenzung zu anderen. Dabei sammeln sich in ihnen aber auch negative Energien und ihre Kraft schwindet mit der Zeit. Du solltest deinen Schätzen daher regelmäßig einer gründlichen Reinigung unterziehen.

... mit Wasser

Die einfachste Möglichkeit, deine Steine von verbrauchten Energien zu reinigen, ist, sie unter fließendes Wasser zu halten. So werden sie nicht nur energetisch gereinigt, sondern auch von physischem Schmutz befreit und sie können in neuem Glanz erstrahlen.

Aber Achtung! Nicht alle Kristalle vertragen Wasser. Du solltest auf keinen Fall metallhaltige Steine (wie Pyrit oder Hämatit) mit Wasser reinigen. Unter anderem auch Azurit, Chrysokoll, Coelestin, Malachit, Opal, Selenit oder Türkis können durch Wasser stumpf werden oder gar brechen.

Bei der Reinigung mit Wasser kannst du auch eine weiche Bürste verwenden, um groberen Dreck von deinen Steinen zu entfernen. Achte nur darauf, dass du diese Methode nicht bei Kristallen anwendest, die durch weiches Muttergestein zusammengehalten werden (wie es oft beim Coelestin der Fall ist), da diese sonst zerfallen können.

Auch wenn eine Reinigung unter Leitungswasser vollkommen ausreichend ist, erzielst du mit natürlichen Fließgewässern den größten Effekt. Hast du also einen sauberen (!) kleinen Bach in der Nähe, kannst du deinen Steinen ab und an gerne eine Luxus-Reinigung in der Natur gönnen.

Räucherwerk

Vor allem für Steine, die kein Wasser vertragen, aber auch für alle anderen, ist die Reinigung mit Räucherwerk wunderbar geeignet. Eine starke Reinigungswirkung entfalten zum Beispiel Palo Santo oder Salbei, aber auch andere heimische Kräuter, wie etwa Rosmarin oder Beifuß können genutzt werden, um negative Energien aus deinen Steinen zu vertreiben.

Amethystdruse

Die stärkste Reinigungswirkung wird erzielt, wenn du deine Steine oder deinen Schmuck in einer Amethystdruse oder auf einer Amethyststufe aufbewahrst. Die natürlich gewachsenen Kristallstrukturen sind so kraftvoll, dass sie selbst nicht gereinigt werden müssen, ein Abspülen unter fließendem Wasser ab und an ist völlig ausreichend.

Kristallbett

Auch wenn die Wirkung auf einer natürlich gewachsenen Stufe am stärksten ist, kannst du doch auch kleinere Trommelsteine zur Reinigung deiner Schätze verwenden. Ein Kristallbett aus Hämatit oder Amethyst sorgt für die Entladung deiner Steine und macht sie bereit dafür, neue Energien aufzunehmen. Die Trommelsteine selbst kannst du ebenfalls regelmäßig in einer Amethystdruse oder auf einer Stufe wieder aufladen.

... mit Salz

Eine sehr effektive Reinigung kannst du mit einem Salzbett erzielen. Lege deine Steine hierzu in eine Glasschale, die du wiederum in eine größere, mit Natursalz gefüllte Schale stellst. Achte darauf, dass deine Steine keinen direkten Kontakt mit dem Salz haben, da sie dies stumpf und unansehnlich werden lassen kann.

Das Salzbett ist kein dauerhafter Aufbewahrungsort für deine Kristalle. Die Reinigungswirkung ist so stark, dass sie über längere Zeit dort ihre ursprüngliche Energie und Heilwirkung verlieren können.

Durch die kraftvolle Reinigung ist das Salzbett zum Beispiel angezeigt, wenn du deine Steine im Zusammenhang mit schweren Krankheiten oder starken Traumata eingesetzt hast.

... mit anderen Methoden

Es gibt eine Reihe anderer Methoden, die für die Reinigung von Kristallen geeignet sein sollen. Wie bei allen Ritualen gilt auch hier, wähle aus, was sich für dich stimmig anfühlt. Da eine genaue Beschreibung aller Möglichkeiten den Rahmen hier sprengen würde, wollen wir diese nur kurz erwähnen. Bekannt ist neben den beschriebenen Methoden die Reinigung in einer Klangschale, die Behandlung mit Reiki, das Vergraben der Steine in der Erde oder auch die Durchführung eigener Rituale und Zeremonien.

... mit der Kraft der Sonne

Du kannst ganz einfach die Kraft der Gestirne nutzen, um deine Steine mit neuer Energie aufzuladen. Um sie mit der Sonne zu laden, lege deine Kristalle einfach ein paar Stunden ins Freie, auf dein Fensterbrett oder deinen Balkon. Bitte achte darauf, möglichst nicht die pralle Mittagssonne zu nutzen, sondern die frühen Morgen- oder späteren Nachmittags- und Abendstunden, da dies für die meisten Steine verträglicher ist. Die einzige Ausnahme ist der Bernstein, der die volle Sonne liebt und ihre Kraft wunderbar speichern kann.

Rosenquarz oder Amethyst solltest du bitte nicht in die Sonne legen. Durch die UV-Strahlung verlieren sie mit der Zeit an Farbe und verblassen.

... mit der Kraft des Mondes

Die Mondenergie tut allen Steinen gut. Vor allem der Vollmond versorgt deine Steine mit kraftvoller Energie, die du dir zu Nutze machen kannst. Lege deine gereinigten Steine in der Nacht nach draußen und lasse sie die Kraft unseres Trabanten aufnehmen. Es ist übrigens nicht notwendig, dass das Mondlicht direkt auf deine Steine scheint, auch bei verhangenem Himmel ist die Kraft spürbar.

Die verschiedenen Mondphasen haben einen Einfluss auf die Energie, mit der deine Steine aufgeladen werden. Während der Vollmond für kraftvolle, stärkende Energien steht, ist der Neumond für reinigende, klärende Energien verantwortlich. Ebenso verhält es sich mit dem abnehmenden Mond, der eher für Steine genutzt werden sollte, die Energien ableiten und reinigen sollen, während der zunehmende Mond für Steine ideal ist, die dir Kräfte zuführen sollen.

Bergkristall

Eine Amethystdruse oder -stufe kann deine Steine in einem Schritt reinigen und aufladen. Aber auch eine natürlich gewachsene Bergkristallstufe ist ein kraftvolles Werkzeug, um deine Steine mit frischer, klarer Energie zu versorgen. Bergkristall wirkt wie der Amethyst auf alle Steine und kann ihre natürlichen, positiven Eigenschaften noch verstärken.

Helfer zum Reinigen & Aufladen

Entdecke unsere kraftvollen Werkzeuge zum Reinigen und Aufladen deiner Kristalle im Shop - mit attraktiven Mix & Match Rabatten auf Schalen, Trommelstein-Chips und Räucherwerk.