CRYSTAL CLEANSE (2/2): Aufladen deiner Heilsteine

Kristalle begleiten uns sehr intensiv in unserem Leben. Sie nehmen unsere Schwingungen und Energien auf, unterstützen uns in unserer spirituellen Praxis und schenken uns Sicherheit und Geborgenheit in der Abgrenzung zu anderen. Dabei sammeln sich in ihnen aber auch negative Energien und ihre Kraft schwindet mit der Zeit. Du solltest deine Schätze daher regelmäßig einer gründlichen Reinigung unterziehen und sie mit frischer Energie aufladen.

In Teil zwei unseres Crystal Cleanse Guides stellen wir dir verschiedene Methoden vor, deine Kristalle energetisch aufzuladen.

 Bergkristall-Stufe zum Aufladen deiner Heilsteine

 

Sind deine Steine gründlich gereinigt, kannst du ihnen durch das erneute Aufladen zu frischer Energie verhelfen und sie so wieder zu kraftvollen Begleitern machen.

 

Aufladen mit der Sonne

Du kannst ganz einfach die Kraft der Gestirne nutzen, um deine Steine mit neuer Energie aufzuladen. Um sie mit der Sonne zu laden, lege deine Kristalle einfach ein paar Stunden ins Freie, auf dein Fensterbrett oder deinen Balkon. Bitte achte darauf, möglichst nicht die pralle Mittagssonne zu nutzen, sondern die frühen Morgen- oder späteren Nachmittags- und Abendstunden, da dies für die meisten Steine verträglicher ist. Die einzige Ausnahme ist der Bernstein, der die volle Sonne liebt und ihre Kraft wunderbar speichern kann.

Rosenquarz oder Amethyst solltest du bitte nicht in die Sonne legen. Durch die UV-Strahlung verlieren sie mit der Zeit an Farbe und verblassen.

 

Aufladen mit dem Mond

Die Mondenergie tut allen Steinen gut. Vor allem der Vollmond versorgt deine Steine mit kraftvoller Energie, die du dir zu Nutze machen kannst. Lege deine gereinigten Steine in der Nacht nach draußen und lasse sie die Kraft unseres Trabanten aufnehmen. Es ist übrigens nicht notwendig, dass das Mondlicht direkt auf deine Steine scheint, auch bei verhangenem Himmel ist die Kraft spürbar.

Die verschiedenen Mondphasen haben einen Einfluss auf die Energie, mit der deine Steine aufgeladen werden. Während der Vollmond für kraftvolle, stärkende Energien steht, ist der Neumond für reinigende, klärende Energien verantwortlich. Ebenso verhält es sich mit dem abnehmenden Mond, der eher für Steine genutzt werden sollte, die Energien ableiten und reinigen sollen, während der zunehmende Mond für Steine ideal ist, die dir Kräfte zuführen sollen.

 

Aufladen mit Bergkristall

Eine Amethystdruse oder -stufe kann deine Steine in einem Schritt reinigen und aufladen. Aber auch eine natürlich gewachsene Bergkristallstufe ist ein kraftvolles Werkzeug, um deine Steine mit frischer, klarer Energie zu versorgen. Bergkristall wirkt wie der Amethyst auf alle Steine und kann ihre natürlichen, positiven Eigenschaften noch verstärken.

Bergkristall-Stufe

 

Aufladen mit Selenit

Ähnlich dem Bergkristall ist auch Selenit wunderbar dafür geeignet, deine Heilsteine gleichzeitig energetisch zu reinigen und mit frischer Energie aufzuladen.

Lege deine Steine oder deinen Steinschmuck auf eine Selenit-Ladeplatte und lasse sie dort am Besten über Nacht ruhen. Steine, die leichter wegrollen oder eine größere Menge Kristalle kannst du ganz einfach in einer Selenit-Schale aufladen.

Selenit-Ladeplatte mit Mond- und Sternensymbolen

Wie so oft in der Arbeit mit Heilsteinen und Kristallen gibt es auch beim Aufladen mit neuer Energie keinen einzigen, vorgeschriebenen Weg, sondern viele Möglichkeiten. Spüre in deine Steine hinein und finde für dich - und für deine Kristalle - die richtige Möglichkeit, sie mit frischer Kraft aufzuladen.

Wie du deine Steine vor dem Aufladen Reinigen und Entladen kannst, liest du im Teil 1 unseren Crystal Cleanse Guides.

Zurück zum Blog